Schachfreunde 1946 Bruehl


Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

Aktuelles

Presse - Mitteilungen

Termine

Termin

 

Ort

26. Juli

Kurpfalz-Cup

Hockenheim

2. August

Blitz-turnier

 

9. August

Schnellschach-turnier

 

16. August

Dorfmeister-schaft

 

22. Dezember 2018




Allen Mitgliedern und Schachfreunden wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

Das Weihnachtsblitzturnier gewannen Jürgen May und Norbert Blum.
Am 28. Dezember fällt der Spielabend aus. Am 4. Januar 2019 beginnen wir das neue Jahr mit dem Blitzturnier.


26. September 2018


Ferienfreizeit 2018 bei den Schachfreunden


Traditionell am letzten Ferientag fand auch dieses Jahr die Ferienfreizeit der Schachfreunde statt. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten die Teilnehmer die Wahl, entweder ein Turnier zu spielen oder freie Partien untereinander bzw. gegen die anwesenden Clubspieler zu spielen. Auch konnten sie einen Eindruck davon bekommen dass man auch Schach trainieren und mit geeigneten Übungen die Spielstärke verbessern kann. Um die Mittagszeit wurde das ganze unterbrochen und es gab auch dieses Jahr die bewährten leckeren Würstchen.
Das Turnier fand mit Maksim Sklyarenko einen verdienten Sieger, einmal weil er einfach alle Partien gewann und vielleicht auch weil er regelmäßig und engagiert am Jugendtraining der SF Brühl teilnimmt.



Turniersieger 2016





18. April

Erste Osterferienfreizeit bei den Schachfreunden

Klein, aber fein! So war sie gedacht und so wurde sie auch umgesetzt, die erste Osterferienfreizeit bei den Schachfreunden. Abgesehen davon, dass die Schachfreunde diese Veranstaltung ganz ohne Beteiligung der Gemeinde in Eigenregie organisiert hatten, gab es noch ein paar weitere Unterschiede zur traditionellen Ferienfreizeit. Man traf sich nur am Nachmittag, die üblichen Würstchen wurden durch Laugenteilchen und ein bisschen was Süßes ersetzt und vor allem die Teilnehmerzahl wurde bewusst klein gehalten. Dadurch stand das Spielen untereinander nicht so sehr im Vordergrund wie es bei der großen Sommerferienfreizeit der Fall ist. Stattdessen wurde auch einmal gegen die anwesenden Vereinsspieler gespielt, wobei diese natürlich auf grobe Fehler hinwiesen und auch die Rücknahme des einen oder anderen Zuges erlaubten. Weiterhin wurden viele Schachaufgaben gelöst und ein schachbezogenes Quiz durfte auch nicht fehlen. Zwei Dinge dieses schönen Nachmittags bleiben bei den Schachfreunden besonders in Erinnerung: Zum einen, dass die heutige Jugend die moderne Technik auch zum Schachspielen nutzt, zum anderen die Aussage einer abholenden Mutter, dass ihre Tochter immer sehr gerne zum Schach - gemeint ist hier die AG in der Jahnschule - geht. Solche Dinge weisen darauf hin, dass Schach immer noch fasziniert und für manche Menschen ein interessantes Hobby sein könnte.




4. Januar 2017

Willkommen in 2017


Zunächst allen Schachfreunden ein gutes neues Jahr. Viel Erfolg im privaten und Berufsleben, viel Spaß beim Schach und vor allem Gesundheit!

Abgesehen von drei Unermüdlichen, die am 30.12.2016 noch ein paar Blitzpartien spielten, endete das alte Jahr mit dem traditionellen Weihnachtsblitzturnier. Zehn Teilnehmer brachten es diesmal so zu Wege, dass nicht nur der Erste, sondern auch noch zwei weitere Plätze geteilt wurden. Trotzdem hat am Ende jeder Mitspieler 'seinen' Preis gefunden und was übrig blieb wurde spontan verköstigt.
Bilder zum Weihnachtsblitzturnier sind unter 'Bilder' zu finden.

Das neue Jahr beginnt für die Brühler Schachfreunde denkbar spät, da der erste Freitag 2017 auf Dreikönig fällt. So beginnen wir am 13.01.2017 mit dem Monatsblitzturnier und am 20.01.2017 mit dem Schnellturnier. Die Dorfmeisterschaft startet im Februar.




20. Januar 2016

Norbert´s Schachaufgaben


Wie versprochen, etwas mehr Schach auf dieser Seite und hier geht's schon los.

Das wöchentliche Jugendtraining besteht in der Regel aus zwei Teilen, dem Lösen von Aufgaben und das praktische Spielen. Im vergangenen Jahr wurden an einem Abend mehrfach Springergabeln übersehen, so dass diese zum Schwerpunkt in den gestellten Übungsaufgaben wurden und dennoch auch andere Motive berücksichtigt werden konnten.

So habe ich z.B. auch das folgende Set an Aufgaben unter dem Aspekt zusammengestellt, dass in der Praxis eine Springergabel meistens in Kombination mit anderen taktischen Elementen auftritt, und ich diesbezüglich eine gewisse Bandbreite abdecken wollte.
Ebenso versuche ich bei einem Set Schwierigkeitsgrad und Komplexität der Aufgaben zu variieren, wobei man beim praktischen Training immer die Möglichkeit der Hilfestellung hat.



06. Januar 2016


Neues von Norbert Blum


Erst einmal die besten Wünsche für 2016, gute Vorsätze gefasst? Ich schon, denn beginnend mit diesem Artikel soll diese Seite wieder etwas mehr belebt werden. Da es einerseits immer wieder zu Überschneidungen mit der Berichterstattung für die Brühler Rundschau gekommen ist, auf der anderen Seite aber auch meine Artikel doch vermisst wurden - ein Leser aus Berlin monierte dies jedenfalls! - werde ich den Schwerpunkt mehr auf schachliche Themen legen.

Doch für heute erst noch einmal das Kalenderjahr 2015 im schnellen Rückblick:

Mannschaft: Das Glück, welches uns die letzten Jahre in der Bereichsliga gehalten hatte, wandte sich nun einmal der Konkurrenz zu. Nach acht Jahren Bereichsliga ging es für uns wieder in die Bezirksklasse. Verabschiedet haben wir uns durchaus respektvoll: Zwei knappe Niederlagen gegen SC UBU Karslruhe und den späteren Aufsteiger SF Forst und ein Sieg im Derby gegen die SG Kurpfalz. Zum erhofften Abstiegsendspiel gegen den SSC Altlußheim kam es dann gar nicht mehr, da diese sich schon zuvor durch einen etwas überraschenden Sieg gegen SF Wiesental den Klassenerhalt praktisch gesichert hatten. In der Bezirksklasse belegen wir zum Jahreswechsel mit ausgeglichenem Punkt- und Brettpunktverhältnis einen Mittelplatz. Da in den entsprechenden Bereichsligen derzeit Vereine aus dem Mannheimer Bezirk die Abstiegsplätze belegen, könnte dies wiederum zu einem Erdrutsch in der Bezirksklasse führen. Es ist also noch zu früh, sich jetzt schon in Sicherheit zu wiegen.

Vereinsturniere: Die Ergebnisse hat Klaus Drobel noch einmal in seinem neuesten Artikel für die Brühler Rundschau zusammengefasst. Das Weihnachtsblitzturnier - mit Preisgarantie für jeden Teilnehmer - erfreut sich immer größerer Beliebtheit und sorgte mit 14 Teilnehmern für einen schönen letzten Vereinsabend in 2015.

Sonstiges: Einmal hielten wir eine gemeinsame Trainingsstunde für Jugendliche und Erwachsene ab. Hierüber möchte ich ebenso noch einen Artikel schreiben wie über das Jugendtraining selbst, welches in letzter Zeit immer wieder durch Aufgaben zu bestimmten Themen bereichert wurde.


21. Oktober 2014

Saisonauftakt der Verbandsrunde und Endspurt in den Vereinsturnieren (Norbert Blum)

Zum Saisonauftakt der Verbandsrunde waren die SF Wiesental zu Gast in Brühl. Die Voraussetzungen waren klar: Wiesental ist ein Team das sicherlich in den oberen Hälfte der Bereichsliga spielen wird, auf der anderen Seite Brühl mit dem bescheidenen Ziel Klassenerhalt, wobei sogar noch an der Bescheidenheit des Ziels gezweifelt werden darf. Hinzu kamen die chronischen Personalprobleme auf Brühler Seite.
Fangen wir hinten an, hinten bedeutet diesmal an den Brettern vier und fünf, mehr waren wir nicht. Klaus Vettel-Bethke und Erik Freck lieferten eine sehr ordentliche Leistung ab und boten ihren Gegnern lange Widerstand, etwas Zählbares für uns brachte dies jedoch nicht. Da ich auch bei Armin Bauer und Klaus Drobel keine guten Stellungen sah, nahm ich ein Remisangebot meines Gegners an, zumal ich auch die ganze Partie unter Druck stand. Ein 0:8 war damit schon einmal vom Tisch, dass das Gesamtergebnis noch moderat ausfiel verdanken wir Klaus Drobel bzw. seinem Gegner, welcher bei knapper werdender Bedenkzeit Nerven, Übersicht und Partie verlor. Trotzdem war es an diesem Spieltag das höchste Ergebnis in der Liga, womit wir folgerichtig erst einmal den letzten Tabellenplatz einnehmen.

Wenn im Herbst die Verbandsrunde beginnt geht es bei der Brühler Dorfmeisterschaft und den Jahreswertungen der Blitz- und Schnellturniere in den Endspurt. Sehr spannend geht es dieses Jahr in der Dorfmeisterschaft zu. Nach Minuspunkten liegen Klaus Drobel (-1), Hans Dvorak und Norbert Blum (jeweils -1,5) ganz eng zusammen und auch Matthias Kramer (-2,5) kann durchaus noch in den Titelkampf eingreifen da er noch gegen zwei der drei führenden Spieler antreten muss und auch noch Partien innerhalb des Führungstrios anstehen.
Bei den Blitz- und Schnellschachturnieren werden nur die jeweils neun besten Ergebnisse eines Spielers gewertet. Damit beginnt für fleißige Teilnehmer im Oktober die Zeit der Streichresultate. Wer das Jahr über fleißig und erfolgreich war, hat passend zur Erntezeit die selbige schon eingefahren. Die aktuellen Stände aller Turniere findet man auf der linken Seite unter der Rubrik Ergebnisse.













23. Mai 2019

Schach im Mai

Saisonabschluss Mannschaftskämpfe, Schachfreunde erhalten die Klasse
Die letzte Runde der Mannschaftskämpfe in der Bezirksklasse fand in diesem Jahr als zentrale Veranstaltung in Reilingen statt. Dabei ergab sich natürlich die Gelegenheit zu sehen, was sich an den Brettern der Konkurrenten um den Auf- oder Abstieg jeweils abspielt und die eigene Taktik darauf abzustimmen. Für die Brühler Schachfreunde, die gegen die SG Kurpfalz aus Schwetzingen antraten, sollten mit einem Sieg die letzten fehlenden Punkte gegen den Abstieg eingefahren werden. Es kam nicht ganz so. Mit einem 4 : 4 Unentschieden und etwas Glück sowie "Schützenhilfe" konnte die Mannschaft jedoch in der Bezirksklasse gehalten werden. Dr. Armin Bauer und Klaus Drobel konnten ihre Partien gewinnen, Norbert Blum und Eric Freck spielten remis, Leon Bethke gewann kampflos.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats Mai zeigte sich Titelverteidiger Norbert Blum wieder in guter Form und konnte das Turnier vor Klaus Freck und Matthias Kramer für sich entscheiden.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann ebenfalls Norbert vor Klaus Freck. Den dritten Rang teilten sich Julius Malsam und Klaus Drobel.

Dorfmeisterschaft 2019

In der Brühler Dorfmeisterschaft kam es am vergangenen Freitag zu vier Begegnungen. Mit Norbert Blum, Matthias Kramer und Martin Englmeier konnten sich die Favoriten durchsetzen. Spannender ging es bei der Partie Armin Bauer gegen Hans Dvorak zu, die Hans für sich entscheiden konnte. Die Tabelle führt Titelverteidiger Norbert Blum mit inzwischen drei Punkten an.


22. März 2019

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats gewann Norbert Blum vor Hans Dvorak und Armin Bauer. In der Jahreswertungen führt Norbert Blum vor Hans Dvorak.
Das Schnellschachturnier gewann ebenfalls Norbert, auf den Plätzen folgten Klaus Freck und Klaus Drobel.

Niederlage im Mannschaftskampf gegen SK Großsachsen

Zur 7. Runde in der Bezirksklasse mussten die Schachfreunde beim Tabellenführer SK Großsachsen antreten. Leider gelang dies wegen mehrerer Ausfälle nur ersatzgeschwächt und in Unterzahl. So kam es wie zu erwarten zu einer hohen 1 : 7 Niederlage für die Brühler Mannschaft. Lediglich Norbert Blum und Vyacheslav Sklyarenko konnten ihre Partien remis halten.
Mit diesem Ergebnis fielen die Schachfreunde auf den vorletzten Tabellenplatz zurück und müssen die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt in den beiden letzten Runden gewinnen.

Brühler Dorfmeisterschaft 2019

Die Brühler Dorfmeisterschaft beginnt mit 9 Teilnehmern am Freitag den 22.03.2019 mit der ersten Runde. Die Auslosung ist bereits erfolgt. Leider ist in der letzten Ausgabe des Brühler Amtsblattes versehentlich das Foto der Sieger des Jahres 2016 veröffentlicht worden. Es sind zwar fast immer dieselben Spieler, aber auf dem aktuellen Bild ist mit unserem Senior Dr. Armin Bauer doch ein wichtiger Unterschied zu sehen. Daher soll hier das richtige Foto nachgereicht werden. (siehe Beitrag vom 15.03.)


15. März 2019

Jahreshauptversammlung 2019

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde fand am 22. Februar statt. Turnusmäßig wurde in diesem Jahr der Vorstand neu gewählt. Dabei kam zu keinen personellen Veränderungen so dass alle Vorstände und Funktionsträger ihre Arbeit kontinuierlich fortsetzen können. Es wurde diskutiert, wie man in Zukunft die Schachabende interessanter gestalten könnte. Insbesondere bei den Blitzturnieren sinkt die Beteiligung. Daher soll in Zukunft vor den Blitzturnieren ein Vortrag oder Übungen zur neuen Entwicklungen im Schach eingeführt werden.

Wie in jedem Jahr wurden die Turniersieger des vergangenen Jahres geehrt und erhielten Urkunden und Preise.




Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats gewann Norbert Blum vor Hans Dvorak und Matthias Kramer. Das Schnellschachturnier gewann ebenfalls Norbert, diesmal vor Klaus Drobel und Hans.
In beiden Jahreswertungen führt Norbert Blum.

Remis im Mannschaftskampf gegen SK Lindenhof II

Zur 6. Runde in der Bezirksklasse empfingen die Schachfreunde die zweite Mannschaft des SK Lindenhof. Dabei traten die Lindenhöfer mit der stärksten Aufstellung der laufenden Saison an. Die Brühler waren zwar ersatzgeschwächt, konnten jedoch gegenhalten. Insbesondere unsere Senioren Armin Bauer und Gerhard Witzke spielten sehr stark und konnten ihre Partien gewinnen. Norbert Blum, Klaus Freck, Vyacheslav Sklyarenko und Klaus Drobel steuerten je einen halben Punkt zum 4:4 Gesamtergebnis bei.
Mit diesem Ergebnis konnten die Schachfreunde den derzeit siebten Tabellenplatz halten, sind aber nur einen Punkt von der Abstiegszone entfernt.

Brühler Dorfmeisterschaft 2019

Die Brühler Dorfmeisterschaft beginnt am 15.03.2019. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn möglich.


20. Februar 2019


Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde 1946 Brühl e.V. findet am 22. Februar 2019 ab 20.15 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum, Hockenheimer Straße in Brühl statt. In diesem Jahr wird turnusmäßig auch der Vorstand neu gewählt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Wegen der Jahreshauptversammlung fällt an diesem Freitag der Spielabend aus.

Brühler Dorfmeisterschaft 2019

Die Brühler Dorfmeisterschaft beginnt am 15.03.2019. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn möglich. Die Dorfmeisterschaft ist offen für alle Mitglieder der Schachfreunde Brühl sowie alle Einwohner von Brühl, welche nicht aktiv bei einem anderen Verein des Deutschen Schachbunds gemeldet sind.
Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gespielt wird nach dem Modus "Jeder gegen Jeden", bei mehr als zehn Teilnehmern mit Vorgruppen und Endrunde.
Bedenkzeit: Es wird mit digitalen Schachuhren gespielt. Die Bedenkzeit beträgt pro Spieler und Partie 90 min. + 30 sec / Zug. Im Allgemeinen ist der dritte Spielabend im Kalendermonat als Spieltag für die Dorfmeisterschaft vorgesehen, Partieverlegungen sind nach Absprache jedoch möglich. Anmeldungen können an den Spielabenden oder unter Email an vorstand@schachfreunde-bruehl.de erfolgen. Die Auslosung (Farbverteilung und ggf. Vorgruppen) findet direkt vor Beginn der ersten Runde statt.
Es sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Dorfmeisterschaft auch Hobbyspieler die Gelegenheit haben sich mit Vereinsspielern zu messen. Die Bedienung der Schachuhren ist übrigens denkbar einfach und sollte keinen Abschreckungsgrund darstellen.



01. Februar 2019

Mannschaftskämpfe

Im Januar kam es wieder zu zwei Begegnungen. In der vierten Runde der Bezirksklasse hatten die Schachfreunde den SSC Altlußheim zu Gast. Hier kam es zu einer 3:5 Niederlage. Bei den ersatzgeschwächten Brühlern konnte nur Matthias Kramer seine Partie gewinnen. Remis spielten Norbert Blum, Klaus Freck, Klaus Vettel-Bethke und Erik Freck.
In der fünften Runde traten die Brühler beim SV Neckarhausen an. Nachdem die Gastgeber zunächst in Führung gingen konnten die Brühler mit der letzten noch offenen Partie zu einem leistungsgerechten 4:4 ausgleichen. Damit stand das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr fest. Ihre Partien gewannen Norbert Blum, Klaus Vettel-Bethke und Klaus Drobel. Remis erreichten Matthias Kramer und Armin Bauer. Damit rückten die Schachfreunde auf den siebten Tabellenplatz vor.
Interne Turniere

Beim ersten Blitzturnier des Jahres zeigte sich Titelverteidiger Norbert Blum wieder in guter Form und konnte das Turnier vor Klaus Freck und Armin Bauer für sich entscheiden.
Beim Schnellschachturnier des Monats musste sich Norbert den ersten Platz mit Klaus Drobel teilen. Den dritten Rang erreichte Matthias Kramer.

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde 1946 Brühl e.V. findet am 22. Februar 2019 ab 20.15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Hockenheimer Straße in Brühl statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.



18. Januar 2019

Jahreshauptversammlung

Am 22. Februar findet ab 20.15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Hockenheimer Straße die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde 1946 Brühl statt, zu der alle Mitglieder herzlich eingeladen sind.


Die Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bestätigung der Tagesordnung und Totengedenken
3. Bericht des Vorstandes und des stellv. Vorstandes
4. Bericht des Jugendleiters und Jugendarbeit
5. Bericht des Schriftführers
6. Bericht des Kassierers
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Kassierers
9. Entlastung des Vorstandes
10. Neuwahlen
11. Datenschutzordnung gemäß DSGVO
12. Satzungsänderung
13 .Bericht des Mannschaftsführers
14. Bericht des Turnierleiters und Siegerehrungen
15. Änderung der Turnierordnung
16. Anträge zur Tagesordnung
17. Verschiedenes


Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 15.02. 2019 an den Vorstand zu richten.



20. November 2018

Mannschaftskämpfe

In der neuen Saison kam es inzwischen zu zwei Begegnungen in der Bezirksklasse. In der ersten Runde mussten die Schachfreunde gegen den SC Friedrichsfeld leider eine 3:5 Niederlage hinnehmen. Gegen den Aufsteiger SC Viernheim IV zeigte man sich jedoch gut in Form und siegte klar mit 6:2 Punkten. Ihre Partien gewannen Erik Freck, Norbert Blum, Matthias Kramer und Vyacheslav Sklyarenko, alle weiteren Spieler spielten remis. Erfreulicherweise ging keine Partie für Brühl verloren.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats November konnte wieder Norbert Blum gewinnen, diesmal vor Hans Dvorak und Mathias Kramer. In der Jahreswertung führt fast uneinholbar Norbert vor Matthias und weiteren 9 Teilnehmern. Interessant ist hier nur noch der Kampf um die Plätze.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann Matthias Kramer, den zweiten Rang erreichte Hans Dvorak vor Klaus Drobel. In der Jahreswertung führt Norbert Blum mit 1,5 Punkten Vorsprung knapp vor Klaus Freck und dem drittplatzierten Hans Dvorak. Hier bleibt es spannend bis zur letzten Runde im Dezember.

Dorfmeisterschaft 2018

In der Brühler Dorfmeisterschaft müssen nur noch einige Nachholpartien gespielt werden. Favorit ist der Titelverteidiger Norbert Blum, der als Turniersieger schon fast feststeht. In der derzeitigen Reihenfolge führt Norbert mit 7,5 Punkten vor Armin Bauer mit 6 Punkten und Klaus Freck mit 5,5 Punkten, der jedoch noch zu 2 Nachholpartien antreten muss, unter anderem auch noch gegen den Titelverteidiger. Aussichten auf einen Platz auf dem Siegertreppchen haben ebenfalls noch Matthias Kramer mit 5 Punkten und Christian Würfel mit 4,5 Punkten.



26. September 2018


Ferienfreizeit 2018 bei den Schachfreunden Brühl

Es ist inzwischen eine Tradition, dass die Schachfreunde am letzten Freitag der Sommerferien die Brühler Jugend zu einem Freizeitprogramm einladen. Wohl wegen des schönen Wetters nahmen daran in diesem Jahr nur 10 Jungen und 5 Mädchen teil.

Die bereits geübteren 10 Spieler spielten ein Turnier, wobei jeder gegen jeden antreten durfte. In einer zweiten Gruppe konnten sich die noch nicht so ganz sicheren Spieler die Regeln erklären lassen und einige Partien untereinander oder gegen die Betreuer spielen. Auch wurden hier Tipps und Tricks von den Mitgliedern der Schachfreunde gegeben und Zugfolgen gezeigt. Auch hier wurde fleißig Schach gespielt.

In der Turniergruppe konnten sich die etwas versierteren Spieler bei einem Schachturnier messen. Hier wurde eifrig nachgedacht wie man dem Gegner die Figuren schlagen und somit Material gewinnen, oder noch besser gleich seinen König schachmatt setzen konnte. Ungewohnt war für einige der Jugendlichen, dass beim Schach gewonnenes Material nicht allein zum Sieg ausreicht sondern auch die Stellung einen wichtigen Beitrag zum Sieg geben kann. Es stellte sich heraus, dass Mattsetzen gar nicht so einfach ist, auch wenn man bereits viele Figuren des Gegners gewonnen hat. So endeten einige Partien trotz überlegenen Materials remis.

Gegen 14 Uhr wurden die letzten Partien entschieden und die Sieger standen fest.
Maksim Sklyarenko, übrigens ein Mitglied der Brühler Schachjugend, konnte alle seine Spiele gewinnen und wurde Turniersieger. Den 2. Platz teilten sich Robin Albert und Clemens Schaut, die ebenfalls mit nur zwei Verlustpartien ein sehr gutes Turnier spielten. Vierter wurde Anton Krämer.
Die Sieger des Turniers erhielten eine Siegerurkunde mit ihrer Platzierung und als Preis eine Ausgabe der "Rochade Kids". Aber auch alle anderen Teilnehmer erhielten zur Erinnerung eine Urkunde.

Natürlich war auch für Speis und Trank gesorgt. Es gab, wie in jedem Jahr, die Mittagsverpflegung mit leckeren Würstchen und Brötchen. Gegen 15 Uhr endete die Veranstaltung. Alle Teilnehmer und Helfer stellten fest, dass die Zeit beim Schachspiel recht schnell vergangen war.

Natürlich hoffen die Schachfreunde, dass der eine oder andere mit der nächsten Partie nicht lange warten möchte und den Weg zu den Schachfreunden findet. Diese bieten freitags ab 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Training für interessierte Jugendliche an. Bilder....




30. April 2018


Mannschaftskämpfe

Gleich zu zwei Begegnungen mussten die Schachfreunde im April antreten. In der siebten Runde der Meisterschaft in der Bezirksklasse hatte man zunächst die Mannschaft des SC Friedrichsfeld zu Gast. Hier kam es mit 5,5 : 2,5 Punkten zu einem in der Höhe etwas schmeichelhaften Sieg der Einheimischen. Die Punkte holten Klaus Vettel-Bethke und Klaus Drobel. Norbert Blum, Klaus Freck, Armin Bauer, Matthias Kramer, Vyacheslav Sklyarenko und Erik Freck spielten remis. Bemerkenswert ist, dass keine Partie verloren ging. Ganz anders kam es in der achten Runde bei dem Auswärtsspiel gegen den SSC Altlußheim. Hier konnten Armin Bauer und Matthias Kramer ihre Partien gewinnen. Remis spielten Norbert Blum, Vyacheslav Sklyarenko und Erik Freck. Damit reichte es nur es zu einer knappen 3.5 : 4,5 Niederlage.
Dadurch fielen die Schachfreunde auf den 6. Tabellenplatz zurück und nähern sich der Abstiegszone. Die noch fehlenden Punkte für den Klassenerhalt müssen nun am kommenden Sonntag im letzten Spiel gegen den SK Neckarhausen gewonnen werden. Die Abschlussrunde findet in diesem Jahr erstmals als zentrale Veranstaltung in Altlußheim statt.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats April siegte mit Jan Sohl ein Gastspieler. Den zweiten Rang erreichte Norbert Blum vor Klaus Freck. In der Jahreswertung führt Norbert mit sechs Punkten Vorsprung vor Matthias Kramer und Hans Dvorak.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann Norbert vor Jürgen May und Matthias Kramer. In der Jahreswertung führt ebenfalls Norbert vor Klaus Freck und Hans Dvorak.

Brühler Dorfmeisterschaft

In der Brühler Dorfmeisterschaft spielten die Schachfreunde inzwischen die dritte Runde sowie einige Nachholpartien.
Norbert Blum, Armin Bauer, Klaus Freck und Hans Dvorak gewannen am vergangenen Freitag ihre Partien.
Es führt derzeit Armin Bauer mit 3,5 Punkten und allerdings einer Mehrpartie die Tabelle an. Es folgt Titelverteidiger Norbert Blum mit 3 Punkten und Klaus Freck mit 2 Punkten. Zwei weitere Partien aus den ersten Runden stehen noch aus.




5. März 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde fand am 23. Februar statt. Diese fand in angenehmer Atmosphäre statt. Es kam zu keinen personellen Veränderungen. Wie immer wurden die Turniersieger des vergangenen Jahres geehrt und erhielten Urkunden und Preise.



Eine erfreuliche Entwicklung gibt es bei der Schachjugend und den Kooperationen Schule- Verein mit der Jahnschule und der Marion- Dönhoff- Realschule.



Interne Turniere
Das Blitzturnier des Monats gewann Norbert Blum vor Matthias Kramer und Hans Dvorak. Das Schnellschachturnier gewann ebenfalls Norbert, diesmal vor Armin Bauer und Klaus Freck.

Mannschaftskampf gegen SC Lampertheim endete remis

Zur 6. Runde in der Bezirksklasse traten die Schachfreunde beim SC Lampertheim an. Dabei konnten die Brühler mit nur 7 Spielern in Unterzahl antreten und kamen über ein Unentschieden nicht hinaus. Norbert Blum, Klaus Vettel-Bethke und Vyacheslav Sklyarenko konnten ihre Partien gewinnen. Armin Bauer und Klaus Drobel spielten remis. Mit diesem Ergebnis konnte Brühl den derzeit siebten Tabellenplatz halten.

3 : 1 Erfolg beim Senioren Mannschaftskampf gegen SK Mannheim

Die Spielgemeinschaft Hockenheim / Brühl trat in der Bezirksrunde der Senioren gegen die Mannschaft des SK Mannheim an. Dr. Armin Bauer und Klaus Drobel von den Schachfreunden und Manfred Werk vom SV Hockenheim konnten ihre Partien gewinnen. Am ersten Brett gewann Christian Strieck vom SK Mannheim durch Zeitüberschreitung seines Gegners. Damit kann die Spielgemeinschaft ihren ersten Tabellenplatz behaupten.

Brühler Dorfmeisterschaft 2017

In der Brühler Dorfmeisterschaft wurde die erste Runde gespielt. Christian Würfel, Armin Bauer und Norbert Blum gewannen ihre Partien. Hubert Bienek und Klaus Drobel trennten sich mit einem Remis. Eine Partie steht noch aus. Es nehmen insgesamt 10 Spieler an diesem Turnier teil.




5. Januar 2018

Mannschaftskämpfe

Im Januar kam es zu gleich zwei Begegnungen. In der vierten Runde der Bezirksklasse hatten die Schachfreunde den Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten Chaos Mannheim II zu Gast. Hier waren die Erwartungen der Einheimischen nicht sehr hoch und so kam es zu einer 2:6 Niederlage. Lediglich Klaus Freck, Klaus Drobel, Vyacheslav Sklyarenko und Erik Freck konnten ihre Partien remis halten.
In der fünften Runde traten die Brühler beim SK Laudenbach an. Hier galt es die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu holen. Nach Siegen durch Armin Bauer, Klaus Vettel-Bethke, Vyacheslav Sklyarenko und Erik Freck sowie unentschiedenen Partien von Norbert Blum und Klaus Drobel konnten die Schachfreunde mit einem 5:3 Sieg nach Hause fahren. Dabei haben unsere unteren drei Bretter den Matchplan, gegen die dort schwächer aufgestellten Laudenbacher zu punkten, überzeugend umgesetzt und damit den Grundstein für den Erfolg gelegt. So gelang die Revanche für die Niederlage im Vorjahr und Brühl rückte auf den siebten Tabellenplatz vor.

Interne Turniere

Beim ersten Blitzturnier des Jahres zeigte sich Titelverteidiger Norbert Blum wieder in guter Form und konnte das Turnier vor Matthias Kramer und Hans Dvorak für sich entscheiden.
Beim Schnellschachturnier des Monats musste sich Norbert den ersten Platz mit Klaus Freck teilen. Den dritten Rang erreichte Matthias Kramer.

Dorfmeisterschaft 2018

Die Brühler Dorfmeisterschaft beginnt am 16.02.2018. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn möglich. Die Dorfmeisterschaft ist offen für alle Mitglieder der Schachfreunde Brühl sowie alle Einwohner von Brühl, welche nicht aktiv bei einem anderen Verein des Deutschen Schachbunds gemeldet sind.
Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gespielt wird nach dem Modus 'Jeder gegen Jeden', bei mehr als zehn Teilnehmern mit Vorgruppen und Endrunde.
Bedenkzeit: Es wird mit digitalen Schachuhren gespielt. Die Bedenkzeit beträgt pro Spieler und Partie 90 min. + 30 sec / Zug. Im Allgemeinen ist der dritte Spielabend im Kalendermonat als Spieltag für die Dorfmeisterschaft vorgesehen, Partieverlegungen sind nach Absprache jedoch möglich. Anmeldungen können an den Spielabenden oder unter Email an vorstand@schachfreunde-bruehl.de erfolgen. Die Auslosung (Farbverteilung und ggf. Vorgruppen) findet direkt vor Beginn der ersten Runde statt.
Es sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Dorfmeisterschaft auch Hobbyspieler die Gelegenheit haben sich mit Vereinsspielern zu messen. Die Bedienung der Schachuhren ist übrigens denkbar einfach und sollte keinen Abschreckungsgrund darstellen.


Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde 1946 Brühl e.V. findet am 23. Februar 2018 ab 20.15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Hockenheimer Straße in Brühl statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.


27. Dezember

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde 1946 Brühl e.V. findet am 23. Februar 2018 ab 20.15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Hockenheimer Straße in Brühl statt.

Die Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bestätigung der Tagesordnung und Totengedenken
3. Bericht des Vorstandes und des stellv. Vorstandes
4. Bericht des Jugendleiters
5. Bericht des Schriftführers
6. Bericht des Kassierers
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Kassierers
9. Entlastung des Vorstandes
10. Berichte des Mannschaftsführers
11. Bericht des Turnierleiters und Siegerehrungen
12. Beitragserhöhung
13. Anträge
14. Verschiedenes

Anträge sind bis spätestens Freitag, dem 09.02.2018 an den Vereinsvorstand zu richten.

Brühler Dorfmeisterschaft entschieden, Norbert Blum verteidigt seinen Titel

In der Brühler Dorfmeisterschaft ist zum Jahresende die Entscheidung gefallen.
Norbert Blum konnte in seiner letzten Partie mit einem Remis gegen Hubert Bienek den noch benötigten halben Punkt gewinnen und ist damit der neue und alte Dorfmeister. Klaus Drobel erreicht den zweiten, Christian Würfel den dritten Rang.

Weihnachtsblitzturnier

Wie in jedem Jahr war das Weihnachtsblitzturnier sehr gut besucht. Es nahmen in diesem Jahr 12 Spieler teil. Traditionell konnte jeder Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen. Die vorderen Plätze belegten Norbert Blum vor Hans Dvorak gefolgt von Klaus Vettel-Bethke und Matthias Kramer auf einem geteilten dritten Platz.


11. Dezember

5 : 3 Sieg im Mannschaftskampf gegen SK Lindenhof 3

In der 3. Runde der Bezirksklasse waren die Schachfreunde beim SK Lindenhof zu Gast. Diesmal traten die Brühler in Bestbesetzung an und konnten die Erwartungen an einen ersten Sieg in dieser Saison erfüllen. Erfreulich war, dass die Mannschaft nur eine Partie verloren geben musste und besonders an den unteren Brettern die nötigen Punkte für den 5:3 Sieg gewann. Ihre Spiele gewannen Klaus Freck, Klaus Vettel-Bethke und Vyacheslav Sklyarenko. Remis spielten Norbert Blum, Klaus Drobel, Matthias Kramer und Anton Hartmayer. Mit diesem Sieg konnte die Mannschaft auf den 7. Tabellenplatz vorrücken.

Brühler Dorfmeisterschaft

In der Brühler Dorfmeisterschaft muss noch die endgültige Entscheidung über die Dorfmeisterschaft fallen. Sofern Norbert Blum in seiner noch ausstehenden Partie gegen Hubert Bienek wie zu erwarten mindestens ein Remis erreicht, ist er der neue und alte Dorfmeister. Lediglich bei einem Partieverlust käme es zu einem Stechen zwischen ihm und Klaus Drobel. Christian Würfel erreicht den dritten Rang. Diesen muss er bei einem Sieg von Hans Dvorak in der Nachholpartie gegen Matthias Kramer noch teilen. Insgesamt nahmen neun Spieler an der Dorfmeisterschaft teil.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats Dezember erreicht Norbert Blum den ersten Platz vor seinem Verfolger Hans Dvorak. Den dritten Rang teilten sich Matthias Kramer und Armin Bauer. Damit sicherte sich Norbert auch den Sieg in der Jahreswertung mit insgesamt 87,5 von 90 möglichen Punkten. Auf dem 2. Platz folgt Matthias mit 76 Punkten vor Hans Dvorak mit 73,5 Punkten. An dieser Turnierserie nahmen insgesamt 15 Spieler teil.
Das Schnellschachturnier am vergangenen Freitag gewann ebenfalls Norbert, diesmal vor Klaus Drobel. Auf dem dritten Rang sah man gleich drei punktgleiche Spieler, nämlich Matthias Kramer, Klaus Freck und Hans Dvorak. In der Jahreswertung kam es dadurch zu keinen Veränderungen. Es gewann Norbert Blum, der alle 9 gewerteten Turniere gewonnen hat, vor Klaus Drobel und Matthias Kramer. Damit sind die Schnellschachturniere die beliebteste Turnierserie der Schachfreunde, an der insgesamt 17 Spieler teilnahmen.




27. November


Brühler Dorfmeisterschaft

In der Brühler Dorfmeisterschaft kam es zu mehreren vorentscheidenden Begegnungen. So kam Klaus Drobel in seiner Partie gegen Hubert Bienek über ein Unentschieden nicht hinaus. Hans Dvorak und Armin Bauer trennten sich ebenfalls mit einem Remis und können somit in den Kampf um die ersten drei Plätze nicht mehr eingreifen. Entscheidend war jedoch am vergangenen Freitag die Partie zwischen Titelverteidiger Norbert Blum und Christian Würfel. Christian benötigte in seiner letzten Partie zum möglichen Titelgewinn einen Sieg. In einer spannenden und komplexen Partie mit Gewinnchancen auf beiden Seiten fand Norbert die besseren Züge und konnte die Partie für sich entscheiden. Damit zog er in der Tabelle mit Klaus gleich, hat jedoch noch eine Nachholpartie zu spielen.
Die Tabelle führen nun Norbert Blum und Klaus Drobel mit je 6 Punkten vor Christian Würfel mit 5 Punkten. Es folgen Armin Bauer mit 4,5 und Hans Dvorak mit 4 Punkten. Damit genügt Norbert in seiner noch ausstehenden Partie gegen Hubert Bienek ein Remis zur Titelverteidigung.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats November teilten sich Anton Hartmayer und Klaus Drobel den Sieg. Auch der dritte Platz wurde geteilt und zwar erreichten ihn Matthias Kramer und Hans Dvorak. In der Jahreswertung führt nun Norbert Blum mit großem Vorsprung vor Matthias Kramer und Hans Dvorak. Interessant ist hier nur noch der Kampf um die Plätze.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann, diesmal punktgleich mit dem Gastspieler Jürgen May, Nobert Blum. Den dritten Platz teilten sich punktgleich Klaus Freck, Hans Dvorak und Klaus Drobel. In der Jahreswertung führt Norbert nun schon uneinholbar vor Klaus und Hans.

Ausblick

Am 3. Dezember findet gegen den SK Lindenhof das erste Auswärtsspiel der Brühler Schachfreunde statt. Nach den Niederlagen in den beiden ersten Spielen sollte den Brühlern hier der erste Sieg gelingen.



30. September

Brühler Dorfmeisterschaft

In der Brühler Dorfmeisterschaft wurden die siebte Runde sowie einige Nachholpartien gespielt. Erwartungsgemäß konnten Norbert Blum und Klaus Drobel ihre Partien gewinnen. Vyacheslav Sklyarenko gewann seine Partie in wenig aussichtsreicher Stellung durch Überschreitung der maximalen Bedenkzeit seines Gegners. In einer spannenden und hochkomplexen Nachholpartie konnte sich Hans Dvorak aufgrund seiner besseren Stellung behaupten und seinem Gegner Christian Würfel die erste Niederlage beibringen.
Die Tabelle führt nun Klaus Drobel mit 5,5 Punkten vor Christian Würfel mit 5 und Armin Bauer und Norbert Blum mit je 4 Punkten an. Die besten Aussichten auf den Dorfmeistertitel hat allerdings Titelverteidiger Norbert Blum, der in seinen zwei ausstehenden Partien noch punkten und an den Führenden vorbeiziehen kann. Entscheidend wird wohl seine Partie gegen Christian Würfel sein, die in der letzten Runde gespielt wird. Es bleibt also spannend bis zuletzt.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats September gewann Matthias Kramer vor Armin Bauer und Hans Dvorak. In der Jahreswertung führt unverändert vor Norbert Blum vor Matthias Kramer und Klaus Drobel.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann wie üblich unser Seriensieger Nobert Blum, diesmal vor Matthias Kramer. Punktgleich teilten sich Klaus Freck und Klaus Drobel den dritten Rang. In der Jahreswertung führt Norbert nun schon fast uneinholbar vor Klaus Drobel und Matthias. Interessant ist nach wie vor der Kampf um die Plätze.

Ausblick auf die neue Saison

Am 8. Oktober starten die Schachfreunde mit dem Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des SK Mannheim in die neue Saison. Hier wird sich zeigen, wie sich die umformierte und auch verstärkte Mannschaft in der Bezirksklasse behaupten wird.


11. September

Ferienfreizeit 2017 bei den Schachfreunden 1946 Brühl e.V.

Wie auch in den letzten Jahren stand am letzten Freitag der Sommerferien Schach auf dem Programm der Brühler Ferienfreizeit.

21 Jugendliche und Kinder haben diesmal am Ferienprogramm der Schachfreunde Brühl in der alten Schule teilgenommen. Erfreulicherweise war der Anteil der teilnehmenden Mädchen in diesem Jahr fast so groß wie der Anteil der Jungen. Zunächst wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt, und zwar in eine Turniergruppe mit 8 Teilnehmern und der größeren Gruppe, der noch einmal die Schachregeln nähergebracht und mit denen Eröffnung, Endspiel und Mittelspiel trainiert wurde. Auch die Wertigkeit der Figuren wurde erläutert und einige Schachaufgaben wurden gemeinsam mit den Betreuern gelöst.

In der Turniergruppe konnten sich die etwas versierteren Spieler bei einem Schachturnier messen. Hier mussten sich Luca Daan Neumann und Maksim Sklyarenko den Sieg teilen. Den dritten Platz erreichte Robin Albert. Den vierten Platz erreichten punktgleich Joshua Swisher und Luca Hansen. Alle Teilnehmer des Turniers erhielten eine Siegerurkunde mi ihrer Platzierung.
Die Teilnehmer der zweiten Gruppe spielten freie Partien untereinander oder auch mal gegen die Betreuer der Brühler Schachfreunde. Dabei gaben diese Hilfestellung und so manchen praktischen Tipp. So ist es zum Beispiel auch mit überlegenem Material gar nicht so einfach den Gegner Matt zu setzen. Auch diejenigen, die nicht am Turnier teilnahmen erhielten zur Erinnerung eine Urkunde.



Zwischendurch gab es zur Stärkung Getränke und leckere Würstchen, welche samt Brötchen, Senf und Ketchup einen reißenden Absatz fanden. Auch wenn gegen Ende bei dem einen oder anderen Jugendlichen die Konzentration etwas nachließ, war es doch wieder beeindruckend zu sehen, wie diese sich über mehrere Stunden hinweg mit Schach beschäftigen können. Um 15 Uhr war die Veranstaltung zu Ende. Alle Teilnehmer und Helfer stellten fest, dass die Zeit beim Schachspiel recht schnell vergangen war.
Für alle schachinteressierten Jugendlichen, welche nicht bis zur nächsten Ferienfreizeit warten möchten findet freitags ab 18.30 Uhr im Keller des Evangelischen Gemeindezentrums wieder das Jugendschach statt. Ältere Jugendliche, sowie interessierte Erwachsene, sind auch an den um 20.00 Uhr anschließenden Vereinsabenden willkommene Gäste.
Noch mehr Bilder...


21. August

Brühler Dorfmeisterschaft

Die Brühler Dorfmeisterschaft ging am vergangenen Freitag in die sechste Runde. Dabei spielten Norbert Blum gegen Armin Bauer und Klaus Drobel gegen Hans Dvorak jeweils remis. Mit einer konzentrierten Leistung kam Hubert Bienek - kurz nach seinem achtzigsten Geburtstag - zu einem überraschenden Sieg gegen seinen dreißig Jahre jüngeren Gegner. Auch Christian Würfel konnte seine Partie gewinnen. Die Tabelle führt nun Klaus Drobel mit 4,5 Punkten vor Armin Bauer und Christian Würfel mit je 4 Punkten an. Die besten Aussichten auf den Dorfmeistertitel haben allerdings Titelverteidiger Norbert Blum und Christian Würfel, da sie jeweils in ihren Nachholpartien noch punkten und an den Führenden vorbeiziehen können.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats August konnte wieder Norbert Blum gewinnen, diesmal vor Armin Bauer und Hans Dvorak. In der Jahreswertung führt nach wie vor Norbert vor Matthias Kramer und Klaus Drobel.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann nun zum siebten Mal Norbert Blum, den zweiten Rang erreichte Hans Dvorak vor den punktgleichen Armin Bauer und Klaus Drobel. In der Jahreswertung führt Norbert nun schon fast uneinholbar vor Klaus und Matthias. Interessant ist hier nur noch der Kampf um die Plätze.


24. Juli

Der Spielabend am 28. Juli fällt aus

Wegen der beginnenden Urlaubszeit und der an diesem Termin in Ketsch stattfindenden 3. Runde des Kurpfalzcups fällt der Spielabend am 28. Juli aus.
Am 4. August geht es wie gewohnt mit dem Blitzturnier des Monats weiter.

Brühler Dorfmeisterschaft

In der 4. Runde der Brühler Dorfmeisterschaft kam am vergangenen Freitag zu einer Nachholpartie die Armin Bauer für sich entscheiden konnte. Derzeit führt Klaus Drobel mit 4 Punkten vor Armin Bauer mit 3,5 Punkten und Norbert Blum mit 2,5 Punkten die Tabelle an. Norbert hat allerdings noch eine Nachholpartie zu spielen.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats Juli erreichten Norbert Blum und Klaus Drobel punktgleich den ersten Platz. Drittplatzieren konnte sich Hans Dvorak. In der Jahreswertung führt nach wie vor Norbert vor Matthias Kramer und Klaus Drobel.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann Klaus Freck vor Armin Bauer. Den dritten Rang erreichten punktgleich mit Matthias Kramer, Hans Dvorak und Klaus Drobel gleich drei Spieler. In der Jahreswertung führt weiterhin Norbert vor Matthias und Klaus Drobel.



4. Juli

Kurpfalzcup in Brühl

Die zweite Runde des Kurpfalzcups fand am vergangenen Freitag bei den Schachfreunden in Brühl statt. Hierzu trafen sich 19 Schachspieler aus den Vereinen der Umgebung in Brühl zu einem Schnellschachturnier. Nach spannendem Verlauf konnte Jürgen Kettner von der BG Buchen mit 6 Punkten den Tagessieg für sich verbuchen. Den zweiten Platz erreichte mit 5,5 Punkten und der besseren Wertung Dr. Martin Schrepp vom SK Ladenburg vor Jürgen May vom SV Hockenheim mit ebenfalls 5,5 Punkten. Erfolgreichste Brühler Teilnehmer waren Klaus Freck, der einen Ratingpreis erhielt, und Dr. Hans Dvorak, die sich noch unter den ersten 10 platzieren konnten. In der Gesamtwertung führt nach 2 Runden Martin Schrepp vor Jürgen Kettner und Carsten Herwig vom SC Reilingen.

Brühler Dorfmeisterschaft

In der 4. Runde der Brühler Dorfmeisterschaft kam es urlaubsbedingt nur zu wenigen Begegnungen. So konnten Eric Freck und Klaus Drobel ihre Partien gewinnen.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats Mai konnte Norbert Blum vor Klaus Freck und Hans Dvorak. In der Jahreswertung führt nach wie vor Norbert vor Matthias Kramer und Klaus Drobel.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann nun zum sechsten Mal nacheinander Norbert Blum, den zweiten Rang erreichte Klaus Drobel vor Klaus Freck vor weiteren sieben Teilnehmern. In der Jahreswertung führt Norbert nun mit 60 Punkten vor Matthias Kramer mit 44,5 Punkten und Klaus Drobel mit 42,5 Punkten.



30. Mai

Brühler Dorfmeisterschaft

In der Brühler Dorfmeisterschaft spielten die Schachfreunde die dritte Runde sowie einige Nachholpartien. Norbert Blum und Klaus Drobel gewannen ihre Partien. Außerdem kam es zu einem Remis zwischen Hans Dvorak und Hubert Bienek. In den Nachholpartien konnten Christian Würfel und Norbert Blum ihre Gegner bezwingen. In weiteren Partien waren Armin Bauer und Klaus Drobel erfolgreich.
Damit führt derzeit Klaus Drobel mit 3 Punkten vor Norbert Blum mit 2,5 Punkten und Armin Bauer, der als einziger noch keinen Punkt abgegeben hat, mit 2 Punkten die Tabelle an. Zu berücksichtigen ist auch, dass Klaus bereits eine Partie mehr als die Konkurrenten gespielt hat, und diese somit noch aufholen oder vorbeiziehen können. Damit ist auch im weiteren Verlauf der Dorfmeisterschaft noch für Spannung gesorgt. Zwei weitere Partien aus den ersten Runden stehen noch aus.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats Mai konnte Norbert Blum vor den punktgleichen Spielern Matthias Kramer und Klaus Drobel für sich entscheiden. In der Jahreswertung führt nach wie vor Norbert vor Matthias und Klaus.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann nun zum fünften Mal nacheinander Norbert Blum, den zweiten Rang erreichte Matthias Kramer vor Armin Bauer der Dritter wurde. In der Jahreswertung führt Norbert nun mit inzwischen fast nicht mehr einzuholendem Vorsprung von 12,5 Punkten die Konkurrenz an. Auf den Plätzen folgen auch hier Matthias und Klaus. Das Schnellturnier war mit 11 Teilnehmern wieder gut besucht.



2. Mai

Brühler Dorfmeisterschaft

In der zweiten Runde der Brühler Dorfmeisterschaft kam es am vergangenen Freitag zu 3 Begegnungen. Dabei trennten sich Titelverteidiger Norbert Blum und Klaus Drobel sowie Hans Dvorak und Erik Freck jeweils mit einem Remis. Vyacheslav Sklyarenko konnte seine Partie gewinnen. Zwei weitere Partien stehen noch aus.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats April erreichten Matthias Kramer und Norbert Blum gemeinsam den ersten Platz. Dritter wurde Hans Dvorak. In der Jahreswertung führt jetzt Norbert vor Matthias und Klaus Drobel.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann nun zum vierten Mal nacheinander Norbert Blum, den zweiten Rang erreichte mit Klaus Freck ein Gastspieler. Auch hier folgte Hans Dvorak auf dem dritten Rang. In der Jahreswertung führt Norbert nun mit inzwischen großem Vorsprung die Konkurrenz an. Beide Turniere waren mit jeweils 10 Teilnehmern gut besucht
.
Mannschaftskampf gegen SC Lampertheim

In der neunten und letzten Runde der Bezirksklasse geht es am 14. Mai sowohl für die Einheimischen als auch für die Mannschaft aus Lampertheim um den Klassenerhalt. Dank der besseren Brettpunkte reicht den Brühlern voraussichtlich ein Unentschieden. Ein klarer Sieg in diesem Endspiel würde den Schachfreunden sicherlich guttun.




10. März

Start der Brühler Dorfmeisterschaft 2017

Die Brühler Dorfmeisterschaft beginnt am kommenden Freitag, den17.03.2017. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn möglich. Die Dorfmeisterschaft ist offen für alle Mitglieder der SF Brühl sowie alle Einwohner von Brühl, welche nicht aktiv bei einem anderen Verein des Deutschen Schachbunds gemeldet sind. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gespielt wird nach dem Modus "Jeder gegen Jeden", bei mehr als zehn Teilnehmern mit Vorgruppen und Endrunde.
Bedenkzeit: Es wird mit digitalen Schachuhren gespielt. Die Bedenkzeit beträgt pro Spieler und Partie 90 min. + 30 sec / Zug. Im Allgemeinen ist der dritte Spielabend im Kalendermonat als Spieltag für die Dorfmeisterschaft vorgesehen, Partieverlegungen sind nach Absprache jedoch möglich.
Anmeldungen können per Email an vorstand@schachfreunde-bruehl.de oder für Kurzentschlossene direkt vor Turnierbeginn um 20 Uhr erfolgen. Die Auslosung (Farbverteilung und ggf. Vorgruppen) findet direkt vor Beginn der ersten Runde statt. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Dorfmeisterschaft auch Hobbyspieler die Gelegenheit haben sich mit Vereinsspielern zu messen.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats März erreichte Matthias Kramer mit einer guten Leistung und 8,5 von 10 Punkten den ersten Platz. Auf Platz 2 folgte Norbert Blum vor Klaus Drobel.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann nun zum dritten Mal nacheinander Norbert Blum, den zweiten Platz erreichte Klaus Drobel vor Matthias Kramer.
Beide Jahreswertungen werden von Norbert angeführt.

Knappe 3,5 : 4,5 Niederlage im Mannschaftskampf gegen SSC Altlußheim

In der 7. Runde der Bezirksklasse hatten die Schachfreunde am vergangenen Sonntag den SSC Altlußheim zu Gast. Obwohl diesmal komplett angetreten kam es zu einer knappen 3,5 : 4,5 Niederlage. Nur Norbert Blum und Erik Freck konnten ihre Partien gewinnen. Armin Bauer, Matthias Kramer und Gerhard Witzke spielten remis.
Dennoch konnten die Brühler dank der besseren Brettpunkte einen Tabellenplatz gutmachen und sich zunächst von den Abstiegsplätzen entfernen. Da man am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten SC Lampertheim spielt, wird es wohl auf ein Endspiel um den Klassenerhalt hinauslaufen, der nächste Spieltag wird über die Ausgangslage entscheiden.


25. Februar

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde fand am 17. Februar statt. Dabei ergab sich eine personelle Veränderung im Vorstand. Das Amt des Kassierers wird nun Hans Dvorak bekleiden. 1. Vorsitzender bleibt Matthias Kramer, 2. Vorsitzender Armin Bauer. Weitere Veränderungen wurden nicht vorgenommen.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats Februar teilten sich Norbert Blum und Matthias Kramer den Sieg. Drittplatzierter wurde Armin Bauer.
Das Schnellschachturnier gewann Norbert Blum. Den zweiten Platz teilten sich Klaus Drobel und Armin Bauer.

1,5 : 5,5 Niederlage im Mannschaftskampf gegen SC Ketsch

Zur 6. Runde in der Bezirksklasse traten die Schachfreunde Lokalderby beim derzeit noch ungeschlagenen Tabellenführer in Ketsch an. Beide Mannschaften konnten nur mit je 7 Spielern antreten, so dass der Ausfall je eines Spielers kompensiert wurde.
Erwartungsgemäß gab es dennoch für die ersatzgeschwächten Brühler nicht viel zu holen. Lediglich Erik Freck, Klaus Vettel- Bethke und Klaus Drobel erreichten ein Remis. Damit rutschten die Brühler auf den 9, Tabellenplatz ab. Die nötigen Punkte gegen den Abstieg wird man nun in den restlichen Spielen gegen Altlußheim und die beiden Lampertheimer Vereine erzielen müssen.

Brühler Dorfmeisterschaft 2017

Die Brühler Dorfmeisterschaft 2016 beginnt am 17.03.2017. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn möglich. Die Auslosung erfolgt bei Turnierbeginn.



30. Januar

Interne Turniere

Beim ersten Blitzturnier des neuen Jahres zeigte sich Klaus Vettel-Bethke in Bestform und erreichte mit 7 aus 9 Punkten und einem Vorsprung von 0,5 Punkten einen hervorragenden ersten Platz. Den zweiten Rang teilten sich punktgleich Norbert Blum und Hans Dvorak vor weiteren sieben Teilnehmern.

Das Schnellschachturnier des Monats Januar gewann mit Norbert Blum der Seriensieger des Vorjahres. Den zweiten Platz erreichte Klaus Drobel vor Matthias Kramer.

3 : 5 Niederlage im Mannschaftskampf gegen SK Laudenbach

Zum ersten Mannschaftskampf des Jahres mussten die Schachfreunde gegen die insbesondere an den vorderen Brettern sehr starken Spieler des SK Laudenbach antreten. Durch den Ausfall eines Brühler Stammspielers mussten Alle aufrücken und es kam zum ersten Einsatz von Leon Bethke in der Bezirksklasse. Dieser machte seine Sache recht gut und gewann seine Partie. Trotz zäher Gegenwehr reichte es den Brühlern leider nicht zu einem Punktgewinn. Nur Norbert Blum und Erik Freck spielten Remis, zuletzt konnte noch Klaus Drobel seine Partie gewinnen und mit dem 3 : 5 lediglich eine Verbesserung des Gesamtergebnisses erzielen.

Damit rutschen die Brühler Schachfreunde auf den 6. Tabellenplatz ab. Allerdings ist festzustellen, dass vom 3. bis zum 8. Tabellenplatz alle Mannschaften 5 Pluspunkte aufweisen und sich lediglich bei der Anzahl der Brettpunkte unterscheiden. Damit sind also noch keine Vorentscheidungen über das endgültige Abschneiden gefallen.

Vorankündigung Brühler Dorfmeisterschaft 2017

Die Brühler Dorfmeisterschaft 2016 beginnt am 17.03.2017. Anmeldungen sind bis zum Turnierbeginn möglich. Die Dorfmeisterschaft ist offen für alle Mitglieder der SF Brühl, sowie alle Einwohner von Brühl, welche nicht aktiv bei einem anderen Verein des Deutschen Schachbunds gemeldet sind.
Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gespielt wird nach dem Modus 'Jeder gegen Jeden', bei mehr als zehn Teilnehmern mit Vorgruppen und Endrunde.
Bedenkzeit: Es wird mit digitalen Schachuhren gespielt. Die Bedenkzeit beträgt pro Spieler und Partie 90 min. + 30 sec / Zug. Im Allgemeinen ist der dritte Spielabend im Kalendermonat als Spieltag für die Dorfmeisterschaft vorgesehen, Partieverlegungen sind nach Absprache jedoch möglich.
Anmeldungen können an den Spielabenden oder unter Email an vorstand@schachfreunde-bruehl.de erfolgen. Die Auslosung (Farbverteilung und ggf. Vorgruppen) findet direkt vor Beginn der ersten Runde statt. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Dorfmeisterschaft auch Hobbyspieler die Gelegenheit haben sich mit Vereinsspielern zu messen. Die Bedienung der Schachuhren ist übrigens denkbar einfach und sollte keinen Abschreckungsgrund darstellen.



9. Januar 2017


Jahreshauptversammlung:

Am 17. Februar findet ab 20.15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Hockenheimer Straße in Brühl die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde 1946 Brühl statt, zu der alle Mitglieder herzlich eingeladen sind.

Die Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bestätigung der Tagesordnung und Totengedenken
3. Bericht des Vorstandes und des stellv. Vorstandes
4. Bericht des Jugendleiters und Jugendarbeit
5. Bericht des Schriftführers
6. Bericht des Kassierers
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Kassierers
9. Entlastung des Vorstandes
10. Neuwahlen
11 .Bericht des Mannschaftsführers
12. Bericht des Turnierleiters und Siegerehrungen
13. Anträge zur Tagesordnung
14. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 10.02. 2015 an den Vereinsvorstand zu richten.



Ältere Berichte von Norbert Blum finden Sie hier

Frühere Presse-Mitteilungen hier

Homepage | Aktuelles | Unser Verein | Schule | Bilder | Aufgaben | Links | Archiv | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Aktualisiert am 20 Jul 2019

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü